Aktiv, Natur und Wellness

Reise zur Mitte – Reise zum Ich (15 Tage)
Shanghai – Putuoshan – Ningbo – Shaoxing – Hangzhou – Chengdu – Guilin – Longsheng – Yangshuo – Guangzhou
 

Ihre persönlichen Reisemehrwerte:

Boomtown Shanghai * Tai Chi-Stunde in den Putuo Bergen und in Yangshuo * Qigong-Stunde am malerischen Westsee in Hagnzhou und am Emeishan * Wanderung am heiligen Berg Emeishan * Big Buddha in Leshan * Beeindruckende Karstkegellandschaft in Guilin * Wanderung entlang der Reisterrassen von Longsheng * Bootsfahrten auf dem Li-Fluss in Yangshuo und dem Perlenfluss in Guangzhou * Fahrradtour zum wunderschönen Mondsichelberg *

Erleben Sie China auf eine ganz besondere Art: Kommen Sie Kultur, Geschichte und vor allem auch der einzigartigen Spiritualität der Menschen näher. Mit chinesischen Tai Chi- und Qigong- Meistern lernen Sie vor den verschiedensten Kulissen des riesigen Landes die Kunst dieser alten Meditationsformen kennen. Genießen Sie die Welt des chinesischen Tees beim Besuch von beeindruckenden Plantagen und der Verköstigung der würzigen Aufgüsse. Bei einer Wanderung auf die Berge Putuo und Emeishan kommen Sie mit dem buddhistischen Leben der Einheimischen in Berührung.

    Ort
1. Tag Ankunft in Shanghai
Sie beginnen Ihre Reise in Shanghai, der quirligen Metropole am ostchinesischen Meer. Nach der Ankunft werden Sie von Ihrer privaten Reiseleitung ins Hotel gebracht. Nach einer Erholungspause unternehmen Sie einen gemütlichen Spaziergang am Bund, der berühmten Hafenpromenade, sowie in der Einkaufsstraße Nanjinglu. Bei einer Bootsfahrt auf dem Huangpu Fluß haben Sie den besten Blick auf die romantischen Lichter an beiden Ufern des Flusses. Übernachtung in Shanghai.
2. Tag Shanghai
Vormittags machen Sie sich auf zur Besichtigungstour durch die Altstadt mit dem berühmten Huxinting-Teehaus und dem Yu-Garten, einer im klassischen Stil der Ming-Dynastie angelegten Gartenanlage. Nachmittags geht es weiter zum Jade-Buddha-Tempel mit Buddhastaturen aus burmesischer Jade aus dem Jahr 1882 (Qing-Dynastie). Entspannen Sie sich anschließend bei einer wohltuenden Fußreflexzonen Massage. Seit Jahrtausenden spielt diese Massage-Form in China eine wichtige Rolle. An unseren Füßen befinden sich mehr als 70 Reflexzonen, die alle Körperzonen und Organe widerspiegeln. Eine Fußmassage wirkt stärkend und vorbeugend. Übernachtung in Shanghai.
3. Tag Shanghai – Putuoshan
Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Ausflug zur Insel Putuoshan. Nach 2 ½-stündiger Schifffahrt erreichen Sie die prächtige Insel mit einem der vier Heiligen Buddhistischen Berge Chinas. Auch der berühmte Buddhist-Tee kommt aus den Pu Tuo Bergen. Dieser Tee wird ganz ursprünglich per Hand gepflückt und auf natürliche Art weiterverarbeitet. Der Buddhist-Tee hat ein wohlriechendes blumiges Aroma mit einem reifen Geschmack. Natürlich werden Sie selbst auch in den Genuss dieses außergewöhnlichen Tees kommen. Übernachtung in Putuoshan.
4. Tag Putuo Berge
Heute Vormittag werden Sie in die Geheimnisse des Tai Chi Chuan (Schattenboxen) eingeführt. Tai Chi Chuan ist eine Bewegungskunst und gleichzeitig eine Gesundheitsübung mit meditativem Charakter. Die Grundlage des Tai Chi Chuan ist die "Form", ein Bewegungsablauf, der langsam, fließend, weich und entspannt ausgeführt wird. Diese Art der Meditation soll Krankheiten lindern, den Kopf zur Ruhe bringen und Alterungsprozesse verlangsamen. Nachmittags gehen Sie auf Besichtigungstour: Vor dem Jahr 1949 lebten auf der Insel über 2000 Mönche und Nonnen in 218 Klöstern, deren Anfänge ins 11. Jahrhundert zurückreichen. In dieser Zeit wurde das Kloster der Umfassenden Erlösung (Pujisi) erbaut, während das Kloster des Gesetzesregens (Fazusi) aus dem 16. Jahrhundert stammt. Das westlich davon liegende Nonnenkloster Pappelzweig (Yangzhi An) mit seinem zwei Meter hohen Steinbildnis der Göttin Guanyin stammt aus dem Jahre 1608. Das Kloster der Erleuchteten Erlösung (Huijisi) ist das drittgrößte Kloster. Es wurde in der Ming-Zeit gegründet, in den folgenden Jahrhunderten erheblich erweitert und liegt auf dem Buddha-Hügel im Norden der Insel. Übernachtung in Putuoshan.
5. Tag Putuoshan – Ningbo – Shaoxing
Heute verlassen Sie die Insel und fahren mit dem Schiff zur noch ursprünglichen Hafenstadt Ningbo. Lohnenswert ist ein Besuch der in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts entstandenen Privatbibliothek Tianyige, westlich des Mond-Sees. Sie wurde von dem Gelehrten Fan Qin angelegt und umfasste früher etwa 70000 wertvolle Schriften, von denen heute noch gut 15000 erhalten sind. Nach dem Mittagessen geht Ihre Reise weiter nach Shaoxing. Übernachtung in Shaoxing.
6. Tag Shaoxing – Hangzhou
Das malerische Städtchen Shaoxing mit seinen vielen Kanälen, gut erhaltenen Wohnvierteln und Brücken, lässt das alte China lebendig werden. Sie schauen sich das alte Stadtviertel sowie den Tempel des sagenhaften Kaisers Yu an, der bereits vor 4000 Jahren Wasserläufe begradigt und Dämme angelegt hat. Shaoxing ist landesbekannt für Reiswein in China. Darum darf der Besuch eines Reisweinkellers mit Verkostung nicht fehlen. Spätnachmittags geht es weiter nach Hangzhou, das mit Recht "Das Paradies der Erde" genannt wird. Mit seinem 5,6 km² großem Westsee und den alten Palästen am Ufer bietet sich ein zauberhaftes Bild. Übernachtung in Hangzhou.
7. Tag Hangzhou
Direkt am Westsee auf Grasterrassen beginnt am heutigen Morgen Ihre erste Qigong-Stunde mit einem chinesischen Meister. Qigong ist ein Lebensritual, das die heilende Kraft aus der Verknüpfung von Atmung und Bewegung zieht. Dies erfordert höchste Konzentration. Qigong dient dem ausgewogenen Verhältnis zwischen Körper und Seele. Anschließend genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem wunderschönen Westsee. In der Altstadt besuchen Sie das Museum für Heilkräuter und Chinesische Medizin "Huqingyutang", das in einer denkmalgeschützten Apotheke aus der Qing-Dynastie residiert. Danach geht es weiter zu einer Teeplantage, wo der berühmte Drachenbrunnentee angebaut wird. Hier werden Sie über die Geschichte des Teeanbaus und über die Tradition der Tee-Zeremonie informiert. Versiertes Fachpersonal erklärt Ihnen im museumseigenen Teehaus, wie Tee zu bewerten und vorzubereiten ist. Freilich verkosten Sie auch ein Tässchen des feinen Drachenbrunnentees. Übernachtung in Hangzhou.
8. Tag Hangzhou – Chengdu – Emeishan
Heute führt Sie Ihre Reise mit dem Flugzeug weiter nach Chengdu in die Provinz Sichuan. Der Bus bringt Sie zum heiligen Berg Emeishan, der aufgrund seiner Form auch Berg der geschwungenen Augenbraue genannt wird. Schon im 6. Jahrhundert galt diese verwunschene Gebirgsregion als heilig und zog Mönche an, die hier Einsiedeleien und Klöster gründeten. Bei einer kurzen Wanderung lernen Sie die großartige Umgebung näher kennen und besichtigen das Kloster Fuhusi. Übernachtung in Emeishan.
9. Tag Emeishan Berg
Die Ruhe und Schönheit der Berge sind ideal für Qigong. Nach einer Qigong-Einheit mit dem Meister fahren Sie vom Baoguo-Tempel auf den heiligen Berg Emei bis zur Terrasse des Donners. Von dort aus geht es weiter mit der Seilbahn zum Tempel des Goldenen Gipfels, der auf sagenhaften 3077 m Höhe liegt. Genießen Sie die wundervolle Aussicht auf die Berge der Umgebung! Übernachtung in Emeishan.
10. Tag Emeishan – Leshan – Chengdu – Guilin
Mit dem Bus fahren Sie heute nach Leshan und besichtigen dort die größte Buddha-Statue der Welt. Die in die Uferklippen des Flusses gehauene überwältigende Statue ist über 70 Meter hoch. Bei einer Bootsfahrt auf dem Min-Fluß zeigt sich Ihnen der Buddha in seiner ganzen Größe. Weiter geht Ihre Tour nach Chengdu, wo Sie das Aufzuchtszentrum für Pandabären besuchen. Die Stadt Chengdu ist in ganz China als der schönste Erholungsort bekannt. Dort bietet es sich an, in eines der vielen hübschen Teehäuser einzukehren. Spätnachmittags fliegen Sie weiter nach Guilin. Pittoresk geformte Berge, fließende Gewässer, bizarre Karsthöhlen und reizvolle Felsen gehören zu den Naturschönheiten der Region. Übernachtung in Guilin.
11. Tag Guilin – Longsheng – Guilin
Heute statten Sie den spektakulärsten Reisterrassen in Longsheng einen Besuch ab. Im Dorf Longji (Drachenwirbel) liegen die Terrassenfelder 380 bis 880 m über dem Meer. Sie winden sich spiralförmig vom Fuß des Berges zum Gipfel, so dass die kleinen Hügel wie Schneckenhäuser, die großen Berge wie Pagoden aussehen. Vom malerischen Dorf Pingan aus wandern Sie durch die eindrücklichen Reisterrassenfelder. Wenn die mit Wasser gefüllten Felder silbern im Sonnenlicht glitzern, erinnern sie tatsächlich an die Schuppen eines riesigen Drachens. Vor mehr als 700 Jahren wurden hier die ersten Felder angelegt. Die Einheimischen schufen mit ihren Reisterrassen eine Kulturlandschaft, die Funktion und Form, Nutzen und Ästhetik miteinander verbindet. Was die Region außerdem ausmacht, sind ihre Einwohner. Hier leben mehrere Nationalitäten miteinander, darunter die Zhuang, die Yao und die Dong. Die Frauen der nationalen Minderheiten in Süd- bzw. Südwestchina sind stolz auf ihren feinen und farbenfrohen Schmuck – vom bunten Kopfputz über glänzende Halsbänder bis zu bestickten Schuhen. Doch der wertvollste Schmuck der Frauen sind ihre langen Haare. Die Haare der Bäuerinnen in einem kleinen Dorf von Longsheng sind im durchschnittlich unglaubliche 1,6 Meter lang – dies sicherte einen Eintrag ins Guinness-Buch der Weltrekorde. Abends kehren Sie nach Guilin zurück, wo Sie sich bei einer Ganzkörpermassage entspannen. Übernachtung in Guilin.
12. Tag Guilin – Yangshuo
Der Höhepunkt Ihres Aufenthaltes in Guilin ist mit Sicherheit die eindrucksvolle Bootsfahrt auf dem Li-Fluss, der sich etwa 70 km durch die Kegelkarst-Landschaft windet. Die Berge an beiden Uferseiten bilden eine romantische Kulisse, auf der Wasserfälle, badende Wasserbüffel, kleine Seen und steile Felswände zu bewundern sind. Nachmittags erreichen Sie den kleinen Ort Yangshuo. Dort unternehmen Sie einen Spaziergang über den Bauernmarkt. Am Abend schauen Sie sich die zauberhafte Show "Impression Liu Sanjie" an. Übernachtung in Yangshuo.
13. Tag Yangshuo – Guilin – Guangzhou
Inmitten der herrlichen Landschaft genießen Sie heute zum letzten Mal eine Tai Chi Chuan-Stunde. Im Anschluss begeben Sie sich ganz entspannt auf eine Fahrrad-Tour durch die Reisfelder und Karstberge bis zum wunderschönen Mondsichelberg. Zu Mittag essen Sie bei einer Bauernfamilie, wobei Sie das heutige Leben der Einheimischen hautnah erleben werden. Spätnachmittags kehren Sie nach Guilin zurück, wo Sie in den Nachtzug nach Guangzhou einsteigen. Übernachtung im Zug
14. Tag Guangzhou
Morgens erreichen Sie Guangzhou (auch Kanton genannt),  die Hauptstadt der Provinz Guangdong. Guangzhou liegt am Perl-Fluss und ist das Tor zu Süd-China – das Mekka der Geschäftsleute aus aller Welt. Hier liegen die Sonderwirtschaftszonen mit Millionen von Menschen, die wiederum Milliarden von Waren produzieren. Sie besuchen den Ahnentempel der Familie Chen und den Tempel der Sechs Banyan-Bäume. Der Ursprung der Anlage reicht zurück in das Jahr 537. Die außen neun- und innen 17-stöckige Blumenpagode ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Weiter geht es zur Gedenkhalle von Dr. Sun Yatsen, dem Staatsgründer. Anschließend bummeln Sie über den Freimarkt. Nach dem Abschiedsessen machen Sie eine romantische Bootsfahrt am Perlenfluss. Übernachtung in Guangzhou.
15. Tag Guangzhou
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Eingeschlossene Leistungen

  • Übernachtungen in den angegebenen Hotels, je nach Verfügbarkeit
  • Mahlzeiten laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Örtliche wechselnde, deutschsprachige Reiseleitung (englischsprachig in Putuoshan und Shaoxing)
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Touren und Transfers im privaten, klimatisierten Fahrzeug
  • eigener Fahrer
  • Inlandsflüge
  • Bootsfahrten laut Programm
  • Reisepreissicherungsschein
  • Reiseführer China
     

Nicht eingeschossene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Ausgaben persönlicher Art
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, die nicht explizit im Reiseverlauf erwähnt werden
  • Visagebühren
  • Alle Leistungen, die nicht explizit unter "eingeschlossene Leistungen" genannt werden
     

Preise

Aktuelle Termine und Preise auf Anfrage.

 

Flug- / Transfer- & Hoteländerungen vorbehalten
Bitte beachten Sie, dass dies ein freibleibendes Angebot ist und die aufgeführten Hotels nicht reserviert worden sind. Falls bei Buchung eines der angegebenen Hotels nicht mehr verfügbar ist, werden wir Ihnen selbstverständlich ein gleichwertiges Hotel in der genannten Kategorie anbieten.

Unser Angebot erfolgt auf Basis unserer Vertragsbedingungen. Zur gesetzlichen Ausschlussfrist bei der Geltendmachung von Ansprüchen, zur Verjährung von Ansprüchen und sonstigen Obliegenheiten zur Vermeidung von Anspruchsverlusten verweisen wir auf die einschlägigen Passagen unserer Vertragsbedingungen. Diese liegen als .pdf-Datei diesem Angebot bei.

Bitte beachten Sie, dass für Ihre Asien-Reise grundsätzlich ein Visum benötigt wird!
(Ausnahmen für die Touristik sind: Japan, Südkorea, Philippinen, Thailand, Malaysia, Singapur und Hongkong)

 

Reiseanmeldung